Home Über mich Früherziehung Harfenunterricht Harfenistin Kontakt
Susanne Kaiser

Harfenistin

Musikpädagogin


Neben meiner Tätigkeit als Pädagogin bin ich auch als freischaffende Solo-Harfenistin und in verschiedenen Ensembles tätig:

Harfe Solo

Als Soloinstrument eignet sich die Harfe besonders, wenn es darum geht, Firmenfeiern, Geburtstage, Hochzeiten oder sonstige festliche Anlässe musikalisch stimmungsvoll zu umrahmen. Aber auch bei traurigen Anlässen kann mit Harfenmusik eine beruhigende, vielleicht sogar tröstliche Atmosphäre geschaffen werden.

Passend zu den Musikwünschen meiner Auftraggeber kann ich auf einer Konzertharfe, aber auch auf der Volksharfe, der Irischen Harfe oder auf einer der historischen Harfe spielen.


Landshuter Hofkapelle

Die Landshuter Hofkapelle widmet sich vornehmlich der Musik zwischen 1400 und 1600. Mit Sängern, historischen Blas- und natürlich auch Saiteninstrumenten präsentiert sie Programme in Kleinbesetzungen oder auch Konzertveranstaltungen mit bis zu 15 Musikern. Ich koordiniere die sog. „Bassa-Capella“ mit den leisen Instrumenten wie Fidel, Psalterium, Blockflöte und Harfe.


Weitere Informationen - hier


Trio Alondra

Das Trio Alondra tritt in zwei Formationen auf:

In der einen bezaubern Gesang, der prachtvolle Harfenklang und die süßen Töne vieler verschiedener Blockflöten. In unserem neuesten Programm „Zeitlang“ suchen wir nach musikalischen Ausdrucksformen unterschiedlichster Gefühlslagen und finden sie in der Sehnsucht der Tangos, der Melancholie des Barocks und im unerfüllten Verlangen der höfischen Liebe im späten Mittelalter.

Roswitha Schmelzl (Gesang)

Mina Voet (Blockflöten)

Susanne Kaiser (Harfen)


In einer anderen Besetzung entführen wir mit Afra Kriss als Erzählerin Kinder und Erwachsene in die Märchenwelt einer tapferen Schneiderin. Alle kennen den Spruch „Siebene auf einen Streich“, doch was damals wirklich geschah, erfährt man erst im Kinderkonzert „Die kluge Henrietta“.


Weitere Informationen - hier


I Zefiretti

Das Ensemble I Zefiretti hat sich besonders auf die Musik der Renaissance und des Barocks spezialisiert. In unserer ungewöhnlichen Besetzung und wollen wir unsere Programme nicht nur in stilgerechter Aufführungspraxis, sondern auch mit musikalischer Frische und Leichtigkeit präsentieren.


Beate Hariades (Sopran und Traversflöte)

Nicholas Hariades (Altus)

Regina Frank (Cetra Nova)

Susanne Kaiser (Barockharfe)


Weitere Informationen - hier



Commedia dell’arte


„I buffoni dispettosi“ - die Erben der Narrentreppe


Die Idee des Konzeptes unserer Commedia war es, aus den Fresken der Landshuter Narrentreppe (Burg Trausnitz) ein Spiel zu entwickeln. Als weitere Inspirationsquelle diente der Troiano-Bericht der Münchner Aufführung von 1568. Entstanden ist daraus ein unterhaltsames Szenario mit Schauspiel, Musik und Tanz.

Das Ensemble hat sich eigens für die Produktion der Narrentreppe neu zusammengefunden. Hier kooperieren Fachleute der historischen Aufführungspraxis, die ein hochwertiges Allroundprofil mitbringen (Gesang, Tanz, Schau- und Instrumentalspiel), wie es für die Commedia-dell’arte so typisch ist.


Weitere Informationen - hier